Mir reicht‘s, ich bin mehr als nur Erfüllungsgehilfe

Mir reicht‘s; und ich kann Ihnen auch sagen warum: „Babyboomer … verstopfen die Führungsposten. … Und ein Millionenheer aus Rentnern wird uns die Luft abschnüren.“ Genauso wie ein Zitat aus 2017 „Unser Gegner ist der stärkste Jahrgang, den es in der Bundesrepublik je gab: die 1964er…“

Gleichzeitig dann aber auch dies: „Gesund und glücklich im Alter“ kommentiert von einem Vertreter eines Verbandes „… 50plus“. Läßt man es sich noch einmal auf der Zunge zergehen, entfaltet es seine Wirkung erst ganz: „Gesund und glücklich im ALTER (!)“ und dann „50plus“. Klatsch, wie ein nasser Waschlappen. Altes Eisen, krummer Rücken, Rheuma, fertig, aus. Das war‘s. Bei den aktuellen Wartezeiten sollte sich anscheinend jeder am besten gleich einen Heimplatz suchen.

Allerdings, ja wie denn nun? Ist man, respektive sind Sie oder bin ich als Teil dieser Generation, denn nun so alt, dass wir uns, statt zu arbeiten, besser schon um einen Pflegedienst oder ein Seniorenwohnheim kümmern oder sind wir doch noch so jung, dass wir durch unser Tun dem Nachwuchs bei seiner beruflichen Entfaltung langfristig den Weg verbauen? Beides gleichzeitig mutet auf jeden Fall sehr merkwürdig an. Abgesehen davon, augenscheinlich geht sowohl die eine wie die andere Sichtweise weit an der Realität vorbei.

Ohne den „Golf“ wäre VW nichts

Beschäftigt man sich näher mit den Sachverhalten, stellt man sehr schnell fest: Erst Sie und ich, die „Gölfe“ der Nation, die Mid-Ager, das Middle-Management, die Angestellten, Selbständigen, Freiberufler, Frauen und Männer der Altersstufen 45-67 Jahre sind es, die den „Laden am Laufen halten“. Wir funktionieren, übernehmen Verantwortung, haben Erfahrung und Wissen, sind verbindlich und loyal, beißen die Zähne zusammen und arbeiten, arbeiten, arbeiten … Nur wozu?

Um Ansprüche zu erfüllen?

  • Vorgaben umsetzen
  • Projektziele erreichen
  • Konsum sichern

Um Erwartungen zu entsprechen?

  • Führen, anleiten von Mitarbeitern
  • Rücksicht nehmen auf die Firma
  • Versorgen von Kindern
  • Kümmern um Eltern

Um Forderungen nachzukommen?

  • Banken (Kredite bezahlen)
  • Staat (Steuern entrichten)
  • Gesellschaft (Renten-, Sozialbeiträge)

Als Teil des demographische Bauches, d.h. der wichtig(st)en Gesellschafts- und Erwerbstätigengruppe, haben Sie das Recht, mehr zu sein, als nur Erfüllungsgehilfe. Ihre eigenen Wünsche, Bedürfnisse, Hoffnungen, Zwänge, Unsicherheiten und Verpflichtungen – private wie berufliche – verdienen es, dass Sie sich ihnen widmen.

Change 45plus

Von innen heraus, statt von außen herein – finden Sie die für Sie richtigen Antworten für Ihre weitere Perspektive. Gestalten Sie Ihre Zukunft. Der Schlüssel dazu liegt in Ihrer Geschichte.

Gerne inspiriere ich Sie und andere Zuhörer. Mag manches sich für Sie ungewöhnlich anhören und auf den ersten Blick vielleicht auch herausfordernd erscheinen, eines ist es auf jeden Fall nicht, inhaltsleeres Persönlichkeits-BlaBla. Ich stehe zu dem, was ich sage und weiß, wieviel selbst ein kleiner Schritt bewirken kann.

Probieren Sie es aus. Es lohnt sich.

Ich freue mich auf ihren Anruf.
i.V. Volker Onderka
LEITBILDTRAINER
Coach 45plus
Dipl.Kfm.

P.S. Soviel sei hier schon mal verraten … :

  • Persönlichkeit hat mit Gefühlen zu tun
  • Wichtige Aspekte sind eigene Wendepunkte und Kohärenz*
  • Motive bringen uns zu dem, was wir anstreben
  • … und vieles mehr

* Kohärenz: sinnstiftende Zusammenhänge miteinander verbundener Ereignisse