Junge Tüftler – alte Hasen

Was für wunderbare Ergebnisse. Auf der Abschlussveranstaltung zur Verleihung der Zertifikate durch die Bildungsministerin Schleswig-Holsteins in Kiel waren sie am vergangenen Mittwoch zu bewundern: LüttIng – „kleine Ingenieure“.

Junge Tüftlerinnen und Tüftler, die zeigen konnten, was sie im Rahmen ihres Projektjahres – bei dem ich das Vergnügen hatte, die einführende Unterstützung im Rahmen des Projektmanagements übernehmen zu dürfen – zuwege gebracht hatten. Selbst konstruierte 3-D Drucker, Transportroboter, Energiespeicher, ferngesteuerte Fußballspieler, Quadrocopter mit Videoaufzeichnung und … und …

WP_20160629_061

Von wegen junge Leute spielen nur mit dem Smartphone, sind an wenig bis gar nichts interessiert oder nicht in der Lage sich über einen längeren Zeitraum zu konzentrieren und Ergebnisse zu erzielen. Vorurteile sind dazu da, um widerlegt zu werden. Junge Menschen die Lust haben etwas zu entwickeln, zu bauen und zu Ende zu bringen. Genau das sind sie. Wenn sie die Zukunft sind, können wir uns freuen. Von Herzen drücke ich ihnen die Daumen.

Auch als Erwachsene schadet es uns vielleicht nicht, uns mal wieder darauf zu besinnen was wir (einmal) woll(t)en. Auf das, was uns Kraft und Antrieb spüren ließ und im Grunde in unserem tiefsten Innern auch heute noch verleiht. Wenn wir es denn zulassen. Kindesmund tut Wahrheit kund. Ausprobieren und unbeeindruckt von Zwängen oder Ressentiments dem nachgehen, was einem wichtig ist. Nicht gleich aufgeben, wenn es mal schwierig wird. Und mit Freude tun, was man gerade tut. Am Ende, so hat sich für mich wieder einmal bestätigt, führt das zum Erfolg. Da kann manch ‚alter Hase‘ noch viel von ‚jungen Tüftlern‘ lernen.

WP_20160629_097

Warum also nicht zwischendurch mal wieder auf das Kind in uns hören und dem kindlichen Gemüt mit seiner Unbefangenheit folgen? Mit dem Wissen von heute und den Antrieben von früher können wir viel bewegen. Daran glaube ich fest.

Getagged mit: , , , ,